Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Spaß an Bewegung? Spaß am Fußball? Spaß am gemeinsamen Sport? Türkiyem baut Jugend so früh wie möglich auf und sucht daher 2009er für die G-Jugend. Kontakt über unseren Jugendleiter unter dogukan.yorulmaz@tuerkiyemspor.info oder 01521 866 23 41

DFB Kampagne gegen Vorurteile und Diskriminierung

Der DFB hat den 18. Spieltag der Bundesliga vom 20. - 23. März zum Aktionstag der Kampagne "Strich durch Vorurteile" erklärt. Die Bundesliga wird mit Trikots auflaufen und so zeigen, dass Ausgrenzung und Diskriminierung keinen Platz haben im Sport.

Die gesamte Kampagne wird vorgestellt auf der Website "Strich durch Vorurteile".

Auf das Video von Änis Ben-Hatira (Hertha BSC) sind wir ganz besonders stolz.

 

 

 


 

Jugendabteilung

DFB-Mobil zu Gast bei Türkiyem

1. Herren

Zu viele gelbe Karten, zu wenig Tore

Freizeitteam

Keine Punkte in Neukölln

 

Trotz Sonne und großen Vorsätzen war am vorigen Sonntag gegen den Tabellen-fünften Fakhro Berlin, zwischen Autobahn-zubringer und Industriegebiet auf dem Neuköllner Jubiläumssportplatz, nichts zu holen. Nach phasenweise ordentlicher erster Hälfte und etwas unglücklichem 0:1-Rückstand, lief in der zweiten Halbzeit, aus welchen Gründen auch immer, leider nicht mehr viel zusammen. Etwas erratische Schiedsrichterentscheidungen und steigende Unruhe im Team taten ärgerlicherweise ihr Übriges, sodass wir am Ende mit 0:5 vom Platz gingen.


 

A-Junioren

Erster Punkt der Saison

 

An diesem Wochenende (22. März) stand das A-Team kompakter als in den Vorwochen und konnte im Duell gegen einen anderen Abstiegskandidaten wenigstens Gegentreffer verhindern, wenn es auch nicht zu eigenen Toren reichte. So teilten sich Türkiyem und die Füchse die Punkte. (tsa)

B-Junioren

Wieder zweistellig

 

 Am 15. März verloren auch unsere B-Junioren leider wieder zweistellig - ohne ein eigenes Tor erzielen zu können. Ob es reicht, dass die Tordifferenz geringer geworden ist? Tröstlich nur, dass derzeit ein gewonnenes Spiel reichen würde, um den Abstiegsplatz zu verlassen. (tsa)

1. C-Junioren

Pechsträhne beendet

 

Nach einer Serie von vier Niederlagen konnte die 1. C auswärts beim 1. FC Wacker Lankwitz endlich mal wieder punkten, und dies überzeugend. Der Tabellenvierte konnte den zahlreichen Torchancen unseres Teams nichts entgegensetzen, sodass wir verdient mit 1:3 nach Hause fuhren. Ein schöner Motivationsschub für die Spieler. Weiter so!  (tsa)


 

2. C-Junioren

0:3 gegen Berliner Athletik Klub 07

1. D-Junioren

Auswärts gepunktet

 

 

Am Samstag, 21. März empfing uns der
1. FC Wilmersdorf im Volkspark. Unser Team zeigte vom Start weg sehr gute Leistungen (...)

(weiterlesen)

2. D-Junioren

Faire Punkteteilung

 

Nach einer sehr starken 1. Halbzeit, die unser Team noch 2:1 in Führung sah, musste Türkiyem am Ende doch den Ausgleich hinnehmen, da sich der Gegner als sicherer in der Chancenverwertung und der Ausnutzung der Spielfehler unseres Team erwies. Am Ende aber ein gerechter und fairer Entstand. (tsa)


 

3. D-Junioren

Den SC Staaken mit 7:2 verabschiedet

1. E-Junioren

Betonierte Tabellenplätze

Seit Wochen steht Anadolu-Umutspor auf Platz 3 der Tabelle, unsere 1. E auf Platz 5. Dieser eigentlich nur kleine Tabellenabstand wurde am 14. März durch das 7:0, das Anadolu auf eigenem Platz realisierte, allerdings eindrucksvoll bestätigt. (tsa)

2. E-Junioren

In zwei Punktspielen erfolgreich

Wir hatten am Donnerstag (19.03) zu einem krankheitsbedingten Nachholspiel den SV Adler Berlin bei uns zu Gast. Das Spiel endete mit einem Durchmarsch unseres Teams mit 15:0.

Ebenfalls zu Hause empfingen wir am 21. März den Mariendorfer SV. Das Spiel wenige Tage zuvor hat uns nicht ermüdet, und so gewannen wir auch hier, diesmal 8:0. (tsa, bö)


2. E-Junioren

E2 weiter auf der Erfolgsspur

F-Junioren

Zu Gast in Pankow

Unsere 1. F bestritt am Sonntag (1. März) ihr erstes Testspiel draußen gegen den SV Pfefferwerk. Die sehr herzliche Einladung nahmen wir natürlich gerne an. Es war ein sehr temporeiches Spiel und beide Seiten hatten viel Spaß . Am Ende gewannen unsere 2006er mit 4:5 verdient.